Domingo-The 50 Greatest Tracks

Artikel-Nr.:
0028947953210
Erscheinungsjahr:
2015
Erscheinungsdatum:
06.11.2015
Autor:
Placido Domingo
Gewicht:
112 g
Format:
144x124x12 mm
Sprache:
Deutsch
Langbeschreibung
Vor 55 Jahren gab Plácido Domingo sein Operndebüt und ist seitdem nicht mehr von der Bühne wegzudenken. Zum 75. Geburtstag des Opernstars im Januar 2016 veröffentlicht nun Deutsche Grammophon die 50 größten Hits der lebenden Legende: "Domingo - The 50 Greatest Tracks"
Auf dem Doppel-Album zeigt sich die Vielseitigkeit des Künstlers:

Domingo als genialer Opernsänger - in seinen Rollen aus Carmen, Aida, Turandot oder Tosca. Domingo als sensibler Interpret von lateinamerikanischer Musik, von populären Liedern wie Brodszkys "Be My Love" und Operetten-Arien wie Lehárs "Dein ist mein ganzes Herz".
"Der König der Oper" (LA Times)
Inhaltsverzeichnis
1. "La donna è mobile" (Snippet) - Plácido Domingo
2. No.2 Cavatina: "Largo al factotum" - Plácido Domingo
3. "Recondita armonia" - Plácido Domingo
4. "Un dì felice, eterea" - Ileana Cotrubas
5. Ach, so fromm - Plácido Domingo
6. "In fernem Land, unnahbar euren Schritten" - Plácido Domingo
7. Toute mon âme est là! - Plácido Domingo
8. "Il était une fois à la cour d'Eisenach" (La légende de Kleinzach) - Plácido Domingo
9. "Questa o quella" - Plácido Domingo
10. "Vesti la giubba" - Plácido Domingo
11. Esultate! - Plácido Domingo
12. "Pays Merveilleux ... O Paradis" (Sung In French) (Vasco) - Plácido Domingo
13. "La fleur que tu m'avais jetée" - Plácido Domingo
14. Senó, q'e no me farte er való (Excerpt) - Plácido Domingo
15. "Am stillen Herd" (Excerpt) - Plácido Domingo
16. "Morgenlich leuchtend" (Excerpt) - Catarina Ligendza
17. Orgia, chimera dall'occhio vitreo (Live At Auditorium Parco della Musica, Sala Santa Cecilia, Roma / 2005) - Plácido Domingo
18. Donna non vidi mai - Plácido Domingo
19. "Arrêtez, ô mes Frères!" - Plácido Domingo
20. Ils se sont éloignés enfin! - Joan Sutherland
21. "Di quella pira" - Plácido Domingo
22. "Libiamo ne'lieti calici" (Brindisi) - Ileana Cotrubas
23. "Che si vuol?"/"Il maledetto non ha fratelli" - Plácido Domingo
24. "E lucevan le stelle" (Live In Rome / 1990)
25. "Nessun dorma" (Live In Rome / 1990)
1. "Granada" (Fantasía Espanola) - Marcel Peeters
2. Be My Love - Plácido Domingo
3. El día que me quieras - Arr. Roberto Pansera - Studio Orchester
4. Panis Angelicus - Plácido Domingo
5. Passione - Plácido Domingo
6. Marta - Arr. Newman
7. Chitarra Romana - Plácido Domingo
8. Volver - Arr. Roberto Pansera - Studio Orchester
9. "Mucho, mucho" (Muñequita Linda) - Plácido Domingo
10. Ay, Ay, Ay - Plácido Domingo
11. Amapola
12. Mi Buenos Aires Querido - Arr. Roberto Pansera - Studio Orchester
13. Tu, ca nun chiagne! - Plácido Domingo
14. I'te vurria vasà - Plácido Domingo
15. Wiegenlied, D.498 - Arr. & Orch. Steven Mercurio As "Mille Cherubini in coro" - Plácido Domingo
16. Because - Plácido Domingo
17. Ju'rame
18. Mattinata - Plácido Domingo
19. Core 'ngrato - Plácido Domingo
20. Der Engel - Plácido Domingo
21. Musica proibita - Plácido Domingo
22. 'Na sera 'e maggio - Plácido Domingo
23. Siboney
24. "No puede ser" (Live In Rome / 1990)
25. "Dein ist mein ganzes Herz" (You Are My Heart's Delight) (Live In Rome / 1990)
Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, geb. 1813 in Le Roncole, Herzogtum Parma, gest. 1901 in Mailand, war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.
Verdi, der aus einfachen Verhältnissen stammte, fiel früh durch sein außergewöhnliches Talent auf. Er erhielt von einem Organisten musikalischen Unterricht und 1823 wurde er mit Unterstützung eines musikverständigen Mäzens, des Kaufmanns Antonio Barezzi in Busseto, in das dortige Gymnasium aufgenommen. Bald vertrat er den Dorforganisten in der Kirche. Nachdem ihn das Konservatorium in Mailand 1832 abgelehnt hatte, wurde er - wiederum mit Barezzis Unterstützung - Privatschüler von Vincenzo Lavigna, einem Schüler von Paisiello. 1834 wurde er Organist und 1836 Musikdirektor in Busseto und heiratete Barezzis Tochter Margherita (die beiden Kinder aus dieser Ehe starben jeweils kurz nach der Geburt). In diesen Jahren studierte er intensiv nicht nur "Kontrapunkt" und die Grundlagen der Operngestaltung, sondern beschäftigte sich auch mit Politik und Literatur.
1838 ging Verdi erneut nach Mailand. Seine Oper "Oberto, Conte di San Bonifacio" wurde 1839 mit Erfolg aufgeführt. Mit seinem Werk "Nabucodonosor" (1842; später "Nabucco" genannt) wurde Giuseppe Verdi als führender italienischer Opernkomponist anerkannt.
Domingo-The 50 Greatest Tracks

Domingo, Placido
Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
ISBN 0028947953210
06.11.2015
Deutsch
19,99 € UVP
Ihr Preis
15,99 €

19,99 €*

Lieferzeit: Zur Zeit nicht lieferbari
Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei